Deutsche Meisterschaften

1. Platz für Cornelia Heidmeyer

Cornelia Heidmeyer gewann am Wochenende beim Breitensportturnier im Rahmen der Deutschen Meisterschaften für Country Westerntanz einen 1. Platz.

Die Deutschen Meisterschaften wurden zum 14. Mal durch den Bundesverband für Country Westerntanz (BfCW) ausgetragen. Sie fanden in Meiningen (Thüringen) statt. Im Rahmen dieser Meisterschaften gab es traditionell ein Turnierangebot für Breitensportler. Sie hatten hier die Gelegenheit auf Bundesebene unterhalb des Leistungssports und der zu den Meistertiteln führenden Wettbewerbe Turniererfahrung zu sammeln.

Nach ihrem 1. Platz bei den Norddeutschen Meisterschaften im Juni dieses Jahres wagte Cornelia Heidmeyer den Schritt zum Wettbewerb auf der nationalen Ebene. Sie wurde dabei unterstützt durch Dieter Sander, Trainer der „In Motion Line Dancer“. „Sportlicher Erfolg ist kein Zufall - eine Solotänzerin, die sich entschließt bei einem nationalen Turnier zu starten, benötigt neben den tänzerischen Fähigkeiten ein gehöriges Maß an Trainingsfleiß, Disziplin und Willenskraft. Alles zusammen ergibt dann die notwendige Sicherheit mit Spaß und Freude vor großem Publikum gut zu tanzen,“ so der Trainer. „Diese Voraussetzungen erfüllt Cornelia in jeder Beziehung.“ „Wichtig ist dabei auch die Unterstützung durch die Familie – die ich jederzeit bei den Vorbereitungen und zuletzt auch beim Turnier in Meiningen hatte,“ berichtet Cornelia Heidmeyer.

Die Vorbereitungen auf das Turnier erfolgten in einem monatelangen speziellen Turniersporttraining, der Tanzsportabteilung „In Motion Line Dance“. Da gab es auch bei den hochsommerlichen Temperaturen keine Pausen. Die Trainingsbedingungen waren in der Wehdemer Zweifachturnhalle perfekt, darin sind sich Cornelia Heidmeyer und Dieter Sander einig. „Wir bedanken uns ganz ausdrücklich bei der Gemeinde, die uns die Nutzung der Trainingsräume wann immer möglich erlaubte – auch an den Wochenenden“.

Das intensive Training wurde in Meiningen belohnt. Cornelia Heidmeyer startete in der für Breitensportler höchsten Leistungsgruppe „Improver“. Gefordert wurden zwei Tänze mit unterschiedlichem Rhythmus - eine Cha Cha und ein Two Step. Cornelia Heidmeyer erhielt für beide Tänze sehr gute Bewertungen der Jury. Sie belegte damit in der Einzelwertung der beiden Tänze jeweils den ersten Platz und damit auch Platz 1 in der Gesamtbewertung der Division Improver Diamond. Im Verlauf des gesamten Breitensportturnieres vergab die Jury über alle Altersgruppen und Leistungsgruppen hinweg nur einmal eine bessere Bewertung – auch das unterstreicht die hervorragende Leistung der Tänzerin von „In Motion Line Dance.“

Herzlichen Glückwunsch Conny!!!

Bitte Kommentar schreiben

Sie kommentieren als Gast.