Abnahme des Deutschen Tanzsportabzeichens (DTSA) am 14.10.2017

Line Dancer zeigten die Vielfalt der Country Westerntänze

Am 14. Oktober bestanden 49 Line Dancer die Abnahmeprüfungen für das Deutsche Tanzsportabzeichen in den Leistungsstufen Bronze, Silber und Gold. Die Tanzsportabteilung In Motion Line Dance des TuS Oppendorf 1920 e.V. richtete die Abnahme des Deutschen Tanzsportabzeichens (DTSA) für Gruppentänze (Line Dance) aus. Abnahmeleiter war Winfried Mahle aus Hiddenhausen.

Das Deutsche Tanzsportabzeichen wird durch den Deutschen Tanzsportverband (DTV) für tanzsportliche Leistungen verliehen. Für die Abnahme ist in Nordrhein-Westfalen der Tanzsportverband Nordrhein-Westfalen (TNW) zuständig. Für das Sportabzeichen gibt es die Leistungsstufen Bronze, Silber und Gold mit entsprechenden zunehmenden Leistungsanforderungen. Es ist ein Sportabzeichen des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB).

Die Abnahmen in Stemwede finden bei den Line Dancern aus der gesamten Region großes Interesse. Das war auch bei der jetzigen DTSA Abnahme so. 54 Tänzerinnen hatten sich angemeldet. In 10 Gruppen und Vereinen hatten sie sich monatelang auf die Abnahmeprüfungen vorbereitet. Die Gruppen mit den weitesten Anreisen kamen aus Springe und Neustadt a.Rbg. bei Hannover.

Die Aufregung und Anspannung war bei allen Teilnehmerinnen an diesem Nachmittag hoch. Entsprechend groß war dann die Freude, als kurz nach 18:00 Uhr Herr Winfried Mahle die Ergebnisse verkündete. Das Deutsche Tanzsportabzeichen konnte insgesamt 49 mal vergeben werden.

15 Tänzerinne erhielten das Tanzsportabzeichen in der Leistungsstufe Bronze. Diese Tänzerinnen waren zum ersten Mal dabei. Sie mussten drei Tänze unterschiedlicher Rhythmen tanzen.

Das Deutsche Tanzsportabzeichen in der Leistungsstufe Silber konnte in diesem Jahr 11 mal vergeben werden. In dieser Leistungsstufe mussten vier Tänze unterschiedlicher Rhythmen gezeigt werden.

Im Vergleich zu den Vorjahren gab es in diesem Jahr eine sehr große Zahl von Tänzerinnen, die in der höchsten Leistungsstufe antraten. Es ging um das Tanzsportabzeichen in Gold, das an diesem Nachmittag 23 mal vergeben werden konnte. Die Tänzerinnen dieser Leistungsstufen zeigten ein sehr hohes tänzerisches Niveau und erntetet dafür bereits beim öffentlichen Warmtanzen in der Begegnungsstätte viel Beifall Zwei Tänzerinnen erwarben das Abzeichen dieser Leistungsstufe bereits zum dritten Mal und bekamen somit das Deutsche Tanzportabzeichen in Gold mit Kranz. Es waren Cornelia Heidmeyer aus Wehdem und Edith Lux aus Georgsmarienhütte.

Die Bedingungen für den tanzsportlichen Nachmittag waren in der Begegnungsstätte Wehdem und in der angrenzenden Zweifachturnhalle ideal. Für die Organisation und den reibungslosen Ablauf der DTSA Abnahmen sorgte das Team der In Motion Line Dancer unter der organisatorischen Leitung von Dieter Sander (Trainer C und Leiter der Tanzsportabteilung) und Inge Hodde.

An der Veranstaltung nahmen auch mitgereiste Gäste und interessierte Zuschauer aus der Region teil. Die In Motion Line Dancer des TuS Oppendorf boten mit Unterstützung von DJ Ulrich aus Lohne für alle ein buntes und abwechslungsreiches Rahmenprogramm, das einen Einblick in Modern Line Dance als neue moderne Tanzsportart bot.

Bitte Kommentar schreiben

Sie kommentieren als Gast.